Ein Leben ohne Dich

 


Ein Leben ohne Dich
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   26.04.18 19:34
    Denke immer gerne an uns
   26.04.18 19:34
    Denke immer gerne an uns
   26.04.18 19:35
    Denke immer gerne an uns
   26.04.18 19:35
    Denke immer gerne an uns
   26.04.18 19:36
    Denke immer gerne an uns
   26.04.18 19:37
    Denke immer gerne an uns


https://myblog.de/einlebenohnedich

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Es ist Zeit vergangen

Hey Sista,Es sind ein paar Jahre vergangen, nur der Schmerz, die Sehnsucht und all die offenen Fragen sind geblieben. Ich war lange nicht mehr an deinem Grab und es tut mir Leid. Die ganze Zeit versuche ich die Geschehnisse zu vergessen, was den Besuch bei dir erschwert. Das Problem beim Vergessen ist die Verdrängung. Das Problem bei der Verdrängung sind die Erinnerungen. Das Problem der Erinnerungen sind die Gefühle, die wieder rum sind das Problem der Liebe und die Liebe das Problem des Schmerzes. Es ist also egal, wie man es handhabt...es wird immer weh tun. Und selbst, wenn man sich Hilfe sucht, um all das aufzuarbeiten...der Schmerz ist und bleibt real. Vielleicht habe ich diesen Schmerz auch verdient und es ist mein Schicksal, dass ich mit ihm Leben muss. Lediglich 2 Sachen könnten den Schmerz nehmen. Die erste Sache bist du. Die 2. Sache ist das Verstehen. Beides erscheint mir aussichtslos. Was also erwartest du von mir? Wie soll ich damit umgehen? Möchtest du, dass ich leide, weil du denkst, du wärst mir egal gewesen? Möchtest du, dass ich all den Schmerz fühle, den du bis zuletzt gespürt hast? Oder möchtest du Licht in meine dunkle Welt bringen? Wie schön wäre es, wenn du mir einfach antworten könntest. Wenn es mir schlecht ging und alles finster war, warst du da und brachtest mir Licht. Ich sehe kein Licht...nur Dunkelheit und Regen. Zwischendurch versucht die Sonne ihre Strahlen zu verbreiten, aber die Wolken folgen. Ist es also mein Schicksal in Dunkelheit zu leben? Für den Rest meines Lebens? Das möchte ich nicht. Aber hab ich vielleicht genau das verdient? Wenn du mir gegenüber stehst, mit all deinem Gefühlen: Wut, Angst,Trauer, aber auch Liebe...was würdest du mir auf diese Fragen antworten? Ich weiß, dass ich nicht immer eine Vorzeigefreundin war. Und ich weiß, dass ich so oft besser hätte zuhören sollen...aber so war ich nicht. Heute bereue ich das, doch es ist zu spät. Nie wieder werde ich etwas von dir hören. Nie wieder wirst du mir dein Leid erzählen, Schönes erzählen...Nie wieder...aber eine Sache wird nun für immer sein:Schweigen.
21.2.19 19:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung